Die wichtigsten Sprachen in der Geschäftswelt

Mehr als eine Sprache zu kennen ist eine unumgängliche Vorraussetzung in der Geschäftswelt. Für eine Führungskraft ist es essentiell in ein anderes Land zu reisen und mindestens Englisch fließend zu sprechen, aber welche anderen Sprachen sind die wichtigsten in der Geschäftswelt?

Spanisch hat sich vor allem für Firmen, die nicht spanisch oder lateinamerikanisch sind, als Schlüsselsprache herauskristalisiert. Tatsächlich ist es, dank der Weite der spanischsprachigen Bevölkerung in ganz Lateinamerika und der immer größer werdenden Präsenz in den Vereinigten Staaten, die viertwichtigste Sprache in der Geschäftswelt. Spanisch zu lernen wurde zu einer wichtigen Vorraussetzung für Ausländer.

Englisch wurde nicht nur zur Sprache des 21. Jahrhunderts, sondern ebenso zu der Sprache der Geschäftswelt schlechthin. Gewöhnlich wollen sich zwei Arbeiter, die aus nicht englischsprachigen Ländern stammen, in egal welchem Arbeits- oder Ausbürgerungsprozess, in der gleichen Sprache unterhalten und benutzen Englisch, obwohl dies nicht ihre Muttersprache ist.

Englisch fließend sprechen und schreiben zu können, muss für die Welt des Handels essentiell sein, da diese Sprache Bedeutung jenseits der Grenzen hat. Und nach Daten von Adecco, setzen 72,55% der Arbeitsangebote Kenntnisse in einer Fremdsprache voraus. Und außerdem gibt es das Handelsenglisch, also eine bestimmte Berufssprache, die davon abhängig ist, in welchem Bereich man arbeitet und die es gut ist zu kennen, weshalb das Beste ist, einen speziellen Kurs zu machen um sich zu verbessern.

Jedoch gilt heutzutage je mehr Sprachen man kennt, umso mehr Arbeitsmöglichkeiten hat man nicht nur selbst, sondern auch die Firma, die einen Expatriationsprozess vertritt.

Welche sind die wichtigsten Sprachen in der Geschäftswelt? Auf dem zweiten Platz steht Mandarin, eine Sprache, die von mehr als 1.000 Millionen Menschen gesprochen wird und, die sich als eine weitere der wichtigsten Sprachen zur Zeit des Handels erhebt. Ebenso, da sich in einigen Städten Chinas die meisten Aussiedler ansiedeln und, da man dort die besten Handelsmöglichkeiten hat.

Die Stärke Deutschlands im internationalen wirtschaftlichen Kontext hat Spanisch und Französisch als drittwichtigste Sprache der Geschäftswelt überholt. Wenn beispielsweise eine spanische Führungskraft eine Sprache lernen möchte, ist nach Englisch Deutsch nun die wichtigste Sprache – obwohl dies von dem Zielland der Arbeit der Firma abhängig ist.

Und zum Schluss Arabisch. Der Einfluss dieser Sprache steigt ständig und durch den Reichtum der verschiedenen Länder des Orients wurde sie zu einer sehr wichtigen Sprache, obwohl man selten Führungskräfte in arabischen Firmen findet, denen Englisch nicht geläufig ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top