Ausflüge zu Burgen in Valencia um Spanisch zu lernen

Wusstest du, dass Valencia eine der ältesten Städte Spaniens ist? Sie wurde im zweiten Jahrhundert gegründet, wobei sie bereits von alters her besetzt war. Dank des fruchtbaren Bodens und der geografischen Lage im Mittelmeer, wies die Stadt immer eine hohe Bevölkerungsrate auf und zog ganze Reiche an. Warum also nicht Spanisch lernen bei einer Tour zu den Burgen Valencias.

Heute sprechen wir über Geschichte, die Geschichte der Stadt, die dich sicher überraschen wird. Eine Geschichte, die bis heute häufig in historischen Überresten wiedergegeben wird. Ein architektonisches Erbe, das das längste und älteste der Provinz ist und, das die Wichtigkeit der Stadt Valencia in jedem Punkt seiner Geschichte betont. Und es gibt nichts besseres, als sich diese Geschichte in Valencia anzusehen und gleichzeitig Spanisch zu lernen, indem man diesen Burgrundgang in Valencia macht. Heute gibt es mehr als 60 Burgen in verschiedenen Erhaltungsstadien, aber die Folgenden sind einige der wichtigsten. Eine schöne und kulturelle Art und Weise Spanisch zu lernen: ein Burgrundgang in Valencia.

Ausflüge zu Burgen in Valencia um Spanisch zu lernen 1

1. Burg von Xativa. Fahr mit dem Zug nach Xativa, ein Ort, der eine Stunde vom Zentrum von Valencia entfernt liegt. Es entstand in der iberischen Zeit Spaniens und die Römer beschlossen dem Schloss mehr Bedeutung zuzuschreiben, nachdem sie Spanien erobert hatten. Aber warum? Allein deshalb, weil Xativa das Schloss des Königreichs war und es erlaubte über das ganze Reich zu herrschen. Später wurde es durch die Araber reformiert. Es war ein wichtiger Ort für verschiedene Ereignisse, wie beispielsweise die Eroberung von Jaime I, den Aufstand der Germanier oder den Erbfolgekrieg.

 

Castillo de Sagunto en Valencia norte

2. Burg von Sagunto. Während das Schloss von Xativa im Süden der Provinz liegt, findet man im Norden, 35 Minuten von der Innenstadt entfernt, das Schloss von Sagunto. Warum also nicht Spanisch lernen, indem man die Flyer und die Geschichte, die rund um das Gebäude herum zu finden sind, liest? Außerdem findet hier das Theatre Sagunt a Escena Festival statt. Es ist ein riesiges Schloss, mehr als einen Kilometer lang. Die Eroberung Roms und die Ankunft der Araber waren entscheidend für den späteren Wiederaufbau.

 

Castillo de Buñol

3. Burg von Buñol. Im Westen der Stadt, ebenfalls mit dem Zug erreichbar, kannst du in Valencia Spanisch lernen, indem du über die Geschichte einer anderen berühmten Burg in Valencia liest. Auf deinem Ausflug zu den Burgen Valencias solltest du das Schloss von Buñol nicht versäumen. Ein imposantes Gebäude, das sogar eine der wichtigsten Burgen in Spanien ist. Jaime I schenkte sie Rodrigo de Lizana im Jahr 1238, während der Belagerung Valencias, der es an die Militärkrankenhaus weiterverschenkte.

 

Castillo de Corbera

4. Burg von Corbera. Eine muslimische Burg aus dem XI Jahrhundert, die für Besucher renoviert wurde. Es gibt nicht nur in Großbritannien und Nordirland Burgen! Valencia hat ebenfalls kleine Schätze zu bieten, die es zu entdecken lohnt. Spanisch lernen in Valencia durch die Entdeckung der Geschichte ist reizvoll. Die Burg liegt auf einem Berg, von dem aus das ganze Dorf überblickt werden kann.

 

Castillo de Requena

5. Burg von Requena. Wir beenden unseren Ausflug mit einer der wichtigsten Burgen in Valencia: die Burg von Requena. Jahrhunderte lang war Requena eine wichtige arabische Stadt, bis sie in christliche Hände fiel, zeitgleich mit dem Sturz Valencias im Jahr 1238, was sie zu einem Grenzgebiet der Stadt zwischen Muslimen und Christen machte. Heute kann man im Inneren der Burg außerdem das Harvest Museum Festival genießen.

 

Auf diese Art und Weise kannst du unzählige Burgen innerhalb der Provinz finden, die mit dem Zug oder dem Auto erreichbar sind und die inmitten von wunderschönen Landschaften, jenseits des Meeres, versteckte Geheimnisse bereithalten. Lass dich überraschen und lerne nicht nur Spanisch in Valencia, sondern auch die Geschichte der Stadt kennen.

 

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar