Reisen quer durch Spanien

Reisen quer durch Spanien – ein Abenteuer

Wie startet ein Horror-Film? Zwei auf der Strasse, Trampen… Dank der Film-Industrie, hört sich trampen wie die gefährlichste Sache der Welt an.

Es ist aber gar nicht so gefährlich oder hart wie es zu sein scheint.  Wie startet man also dieses Abenteuer?

It’s always good to know at least a few words of the language of the country you’re hitchhiking in. Practice Spanish in Spain!

Die beste Art wäre es,  diese Reise mit einem erfahrenen Tramper anzutreten. Wenn du keine Tramper kennst, guck nach „Tramp Events“. Du kannst jemanden finden, der genau da anfängt, wo du auch anfängst. Du kannst auch das Forum oder eine Tramper-Gruppe auf „CouchSurfng“ benutzen, um einen Tramp-Partner zu finden.

Es ist dein erstes Mal, dann trampe nicht alleine. Du musst viele Meilen/Kilometer des Trampens mit Freunden machen, bevor du es alleine machst. Du musst lernen wie sich die Strasse anfühlt.

Es gibt einen exzellenten Artikel über „Erst-Tramper“ auf HitchWiki, genauso wie gute Tipps.

Du kannst HitchWiki benutzen, um einen guten Startpunkt zu finden (was das wichtigste ist) und um dich über die Stadt und das Land zu informieren. Zum Beispiel, wenn du Valencia, Spanien in das Such-Kästchen eingibst, bekommst du viele Vorschläge und Infos über Valencia.

Das ist es auch, wo CouchSurfing ins Spiel kommt – du kannst eine Couch Anfrage an Tramper schicken, damit diese dir mit deren Tipps helfen, wenn die Stadt nicht auf HitchWiki gelisted ist (nur die grösseren Städte finden sich dort).

 

Reisen quer durch Spanien

Und warum würde jemand trampen? Na ja, neben dem Offensichtlichen (es spart Geld), triffst du viele interessante Menschen, die dir immer Geschichten über die Stadt und das Land erzählen und du wirst außerdem dein Spanisch in Spanien mit Muttersprachlern üben.

Frage dich selbst: Bist du geboren um wild zu sein? Dann packe deinen Rucksack und auf geht´s!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter

Schreibe einen Kommentar